Passion oder Papier

Passion oder Papier?

- Grundsätze für Führung und Zusammenarbeit in der betrieblichen Praxis –

 

„Worte waren ursprünglich Zauber, und das Wort hat noch viel von seiner Zauberkraft bewahrt. ......

Worte rufen Affekte hervor und sind das allgemeine Mittel zur Beeinflussung der Menschen untereinander.“

Dies stellte Sigmund Freud 1915 fest. Heute kann man eher den Eindruck gewinnen, daß Worte ihren ursprünglichen Zauber und ihre Glaubwürdigkeit durch die vielfache Verwendung von Worthülsen verloren haben.

 

Vielfach wird leider von den Unternehmensführern und auch z. T. von Personalentwicklern das Produkt Führungsgrundsätze in den Vordergrund gestellt, anstatt eine glaubwürdige Führungskultur in den Unternehmen zu etablieren.

Natürlich ist es leichter und weniger aufwendig, ein Broschüre zu erstellen und die Inhalte zu verkünden, anstatt anhand von Befragungen der Mitarbeiter, in Workshops mit den Führungskräften und Mitarbeitern von allen getragene Grundsätze zu schaffen und mit Leben zu erfüllen.

Und leider ist es in Mode gekommen,  Führungsgrundsätze genauso zu erarbeiten und betrachten, wie andere Aussagen, die für eine Zertifizierung bei Kunden oder Partnern benötigt werden.

 

In vielen Beschreibungen von Unternehmensleitbildern oder Grundsätzen werden hohe Ansprüche formuliert, die in der Praxis bei weitem nicht erfüllt werden und manchmal aufgrund des hehren Anspruchs auch gar nicht erfüllt werden können.

 

Wir sind stets bestrebt, qualifizierte und motivierte Mitarbeiter zu gewinnen, zu halten, zu fordern und zu fördern. Ein vertrauensvoller, fairer, offener und an klaren Werten orientierter Umgang miteinander ist hier eine wichtige Grundlage.“

 

Sobald in den Grundsätzen das Führungsverständnis formuliert wurde, beginnt die eigentliche Arbeit. Sind alle Führungsinstrumente widerspruchsfrei zu den Grundsätzen oder gibt es hier Systembrüche?

Zu einem partnerschaftlichen Führungsverständnis paßt ein Beurteilungskriterium wie Durchsetzungsvermögen sicherlich weniger als Überzeugungsvermögen oder Begeisterungsfähigkeit.

Sind die Weiterbildungsmaßnahmen aller Führungskräfte im Unternehmen auf die Grundsätze abgestimmt, oder werden Managementtechniken vermittelt, die diesen widersprechen?

Was passiert mit Führungskräften, die mit ihrem persönlichen Führungsverhalten deutlich von den formulierten Grundsätzen abweichen? Erhalten Sie Feedback? Gibt es Gespräche über Entwicklungsmaßnahmen oder wird stillschweigend zur Tagesordnung übergegangen?

 

Nach der Einführung von Unternehmensleitbildern oder Führungsgrundsätzen erleben wir häufig eine erhöhte Sensibilisierung bei den Mitarbeitern, was ja auch gewollt und daher nicht verwunderlich ist. Für Führungskräfte scheint dies nicht zu gelten.

 

Also: Überlegen Sie sich, was Sie wollen, denn Sie könnten ernst genommen werden!

 

Gerne unterstützen wir Sie bei Überlegungen zur Unternehmenskultur, Vision, Unternehmensleitbild, Unternehmenswerte, Führungsgrundsätze etc.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mutafoff Personalentwicklung Powered by 1&1 IONOS